Ersatzeingang Messe, Nürnberg

Temporärer Eingang für Messegelände

Bauherr: Nürnberg Messe GmbH
Auftraggeber: Nürnberg Messe GmbH
Bausumme: 500 Tsd. Euro
Status: Ausführungszeitraum 2008 - 2010
Leistungsumfang: gemäß §15 HOAI LP 1 bis 8

Für den Zeitraum der Umbaumaßnahme Eingang Mitte auf dem Gelände der NürnbergMesse musste ein temporärer Ersatzeingang geschaffen werden. Unser Entwurf sah einen mit Stegplatten bekleideten Holzbau vor. Aus Sorge vor nachfolgender dauerhafter Nutzung wurde als Zugang und Foyerfläche mit Kassencountern eine Zeltkonstruktion aufgestellt. Über eine temporäre Gerüstüberdachung und neugeschaffene Türanlage in der Pfosten-Riegel- Fassade gelangen die Besucher in den Service 1 mit WC-Anlage und Garderobe. Es waren umfangreiche Planungen, die Berücksichtigung von vorbeugendem Brandschutz und Genehmigungen bei den zuständigen Behörden notwendig, da es sich bei der Zeltkonstruktion aufgrund der langen Standzeit nicht um einen sogenannten "fliegenden Bau" handelt, sondern die Bestimmungen für normale Gebäude angewendet werden mussten.