Kreissparkasse, Annaberg-Buchholz

Neubau

Bauherr: Kreissparkasse Annaberg
Auftraggeber: Kappler Architekten
Bausumme: 18 Mio. Euro
Status: Ausführungszeitraum 1992 - 1995
Leistungsumfang: gemäß &15 HOAI LP 3 bis 7 / Projektleitung

Kurz nach der Wende stellte sich für die Kreissparkasse Annaberg–Buchholz die Notwendigkeit nach einem repräsentativen Gebäude in zentraler Lage. Das Objekt wurde in der historischen Altstadt, in starker Hanglage auf dem Dom eines ehemaligen Silbererzbergwerkes errichtet. Der Haupteingang nimmt dabei Bezug zu dem gegenüberliegenden Portal der St. Annenkirche. Lobby und Kundenhalle lösen die strenge Geometrie durch ihre Kreisform auf. Eine Galerie sorgt in der Kundenhalle für Großzügigkeit. Der durchgehend hohe Ausbaustandard wie z.B. Türen in Nextel -Lack oder ein fugenloser Terrazzoboden mit eingearbeiteten Edelstahllisenen im Kundenbereich unterstreicht die Wertigkeit des Gebäudes im Inneren. An der Gebäudehülle wurde durch die Verwendung ortsüblicher Materialien die Zugehörigkeit zur Region dokumentiert.