Aufnahme: Fotodesign Andreas Dietz

Fenster zur Stadt

Umgestaltung Café

Bauherr: Erzdiözese Bamberg
Auftraggeber: Erzdiözese Bamberg
Bausumme: nicht freigegeben
Status: Ausführungszeitraum April/Mai 2015
Leistungsumfang: gemäß §15 HOAI LP 1 bis 8

Offener Cafébetrieb, Clearing- und Beratungsstelle, Veranstaltungsort für regelmäßige Kulturabende – das „Fenster zur Stadt", in der Nürnberger Altstadt zentral gelegen und von der „Katholischen Stadtkirche Nürnberg" betrieben, soll vielen Anforderungen gerecht werden.

Im Rahmen einer Überarbeitung des Konzepts sollten auch die Räume des Cafés renoviert und zu den neuen Ideen passend gestaltet werden.

In enger Absprache mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern entwickelte sich das neue Gesicht des Cafés, angefangen von der Raumaufteilung über die farbliche Gestaltung bis hin zur Möblierung.

Entstanden ist ein heller und einladender Raum, farblich zurückhaltend und freundlich gehalten, in dem Begegnungen in angenehmer Atmosphäre möglich sind, in dem es aber auch Nischen und abgetrennte Bereiche gibt, wo persönliche Gespräche und Beratungen möglich sind.
Die neue Möblierung bietet Flexibilität für die verschiedenen Nutzungen und ist für den laufenden Betrieb praktikabel.

Eine Kinderecke für die kleinen Gäste und eine variable Bühne für regelmäßig stattfindende Konzerte und Podiumsgespräche vervollständigen das Angebot.