UFS Schneefernerhaus, Zugspitze

Umbau und Sanierung

Bauherr: Betriebsgesellschaft Umweltforschungsstation Schneefernerhaus GmbH
Auftraggeber: c/o bifa Umweltinstitut GmbH
Bausumme: nicht freigegeben
Status: Ausführungszeitraum Juni 2013 – Januar 2014
Leistungsumfang: gemäß §15 HOAI LP 5 bis 7 für das EG / LP 7 für das 1. OG / LP 3 & 5 in Teilen für Fassade und Hülle Gletscherstube

Die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus liegt ca. 300 Höhenmeter unterhalb der Zugspitze.

Das in die Jahre gekommene, in verschieden Abschnitten erweiterte und vielfach veränderte Gebäude wird Abschnittsweise saniert und zeitgemäß umgebaut.

Auf der Grundlage gerenderter Entwürfe, die vom Büro für Innenraumgestaltung gnügeSTRAUBE erstellt wurden, sowie Ortsbegehungen mit zum Teil zerstörenden Bauteilöffnungen, war es Aufgabe von bmnp.architekten, innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes Planungsleistungen und eine öffentliche Ausschreibung gemäß VOF zu erstellen. Die extreme geographische Lage, die schwierigen und eingeschränkten Transportmöglichkeiten, die hohen bauphysikalischen Bedingungen sowie die besonderen Brandschutzanforderungen waren eine ungewohnte Herausforderung. Nach Erstellung des Kostenanschlages sowie der Vergabevorschläge wurde das Projekt durch ein örtliches Büro für die Objektüberwachung übernommen.